Die AGR Gruppe ist mit rund 930 Beschäftigten ein mittelständisch strukturiertes Unternehmen im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Mit unseren fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logistik, Thermische Behandlung, Deponiemanagement, Umweltdienstleistungen sowie Sekundärerzeugnisse leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Entsorgungssicherheit in der Region. Dabei  gewinnen wir aus den abfallwirtschaftlichen Aktivitäten Strom, Dampf, Fernwärme sowie Sekundärrohstoffe.

Die AGR Gruppe sucht für ihre Tochtergesellschaft AGR-KAKO GmbH mit Standort in Wuppertal zum nächstmöglichen Zeitpunkt in unbefristeter Vollzeitbeschäftigung einen verantwortungsbewussten

Labormitarbeiter*in
für unser Betriebslabor der Chemisch – Physikalischen Behandlungsanlage

(Referenz-Nr.: R155)
Die AGR-KAKO GmbH bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Logistik-Lösungen im Bereich der Entsorgung. Als kompetenter Partner mit dem Spezialgebiet der flüssigen Abfälle ist die AGR-KAKO GmbH für schnelle, sichere und wirtschaftliche Lösung von Entsorgungs- und Reinigungsaufgaben bekannt. Unsere Spezialfahrzeuge bringen z. B. Säuren, Laugen, Emulsionen, Lösemittel, Abscheiderinhalte, andere flüssige Gefahrgüter und Fäkalien sicher zu den Entsorgungszentren. Kommunen und Unternehmen aus Industrie und Gewerbe vertrauen seit Jahrzehnten auf das Know-how der AGR-KAKO GmbH. Von der Probenahme über die Analyse bis hin zur Abwicklung mit den Behörden – wir bieten ein umfassendes Leistungspaket für unsere Kunden.

Ihre Aufgaben

  • Qualitätssicherung der Ein- und Ausgänge der Anlage sowie aller genehmigungsrelevanten Analysenparameter
  • Erfassung von anlagenrelevanten Daten in verschiedenen EDV-Systemen
  • Untersuchung von Vorproben und Durchführung von betrieblich relevanten Kontrolluntersuchungen
  • Unterstützung bei der Sicherstellung der Einsatzfähigkeit aller Laborgeräte
  • Koordination von Wartungs- und Reparatureinsätzen
  • Einkauf der Laborbetriebsmittel
  • Mitarbeit im 2-Schichtsystem und Übernahme von Notdiensten

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Chemielaborant*in gerne ergänzt um eine Weiterbildung zum Chemietechniker*in oder ein abgeschlossenes Studium der Chemie
  • Umfassende chemische Kenntnisse  und Berufserfahrung im Umgang mit flüssigen Sonderabfällen und Abwasserbehandlungsverfahren in der chemischen Industrie
  • Technischer Sachverstand und sicherer Umgang mit folgenden Analysegeräten: GC-MS, GC-FIG der Firma Shimadzu und der ICP der Firma Agilent, sowie Erfahrung in der Methodenentwicklung  für  Gaschromatographen
  • Gute EDV-Kenntnisse in Microsoft Word und Excel sowie idealerweise in Candis OT
  • Gute organisatorische Fähigkeiten und Spaß an der Arbeit im Team

Was wir Ihnen bieten

  • Handfestes Mitwirken an Klima- und Umweltschutz in einer zukunftsträchtigen Branche
  • Mittelständische Strukturen mit flachen Hierarchien, schnellen Entscheidungswegen und einem dynamischen Umfeld
  • Möglichkeiten der gezielten Fortbildung und Qualifikation im Rahmen der beruflichen Einarbeitung
  • Eine offene, angenehme Arbeitsatmosphäre mit echtem Teamgeist nach unserem Motto „Miteinander – Füreinander“
  • Leistungsgerechte Vergütung sowie attraktive Sozialleistung
*Wir legen großen Wert auf Chancengleichheit. Unsere Stellenangebote sind ausdrücklich geschlechtsneutral zu verstehen.

Sie finden sich in unserer Stellenanzeige wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!
 
Aus Ihren Unterlagen sollten Ihre Motivation für die Bewerbung, Ihre Qualifikation für die ausgeschriebene Stelle und Ihre bisherigen Tätigkeiten klar hervorgehen. Bitte bewerben Sie sich online über unser Stellenportal mit Ihrem Lebenslauf, gerne erweitert um ein Anschreiben sowie Ihrer Zeugnisse und unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen. Nutzen Sie hierfür den "Jetzt bewerben!" Button.